Store Managerin Tommy Hilfiger Mall of Berlin

Susanne Döcke

Über welchen Weg bist Du zur PTH group gekommen?

Im Jahr 2008 war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Damals habe ich mich einfach auf den Weg gemacht, um zunächst einmal die Stores, in denen ich mich bewerben wollte, aus nächster Nähe zu betrachten. Recht schnell bin ich in Berlin auf den Hilfiger Denim Store, wie er damals noch hieß, gestoßen und ich war sofort hin und weg. Es war tatsächlich eine Stelle als Verkaufsberaterin frei. Wichtig war mir dabei, was ich fühlte, wenn ich mich im Store befand. Waren die Mitarbeiter freundlich und sympathisch? Wurde ich offen begrüßt? Sprach mich die Ware an? Wie war die Stimmung? Meine Kriterien wurden recht schnell positiv beantwortet und somit schrieb ich meine Bewerbung, und gab sie einen Tag später bei einem Mitarbeiter ab.

Es vergingen keine zwei Tage und schon bekam ich einen Anruf von unserer Geschäftsführerin, dass ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen werde. Ich war ganz aufgeregt. Weiße Bluse, schwarze Hose, schicke Schuhe, Haare gemacht, ich wollte den Job. Dann ging es los. Ich betrat den Store und ein großer sympathischer Mann stand vor mir: unser ehemaliger Geschäftsführer. Selbstbewusst streckte ich ihm meine Hand entgegen. Wir waren gleich beim Du und gingen zum ersten Gespräch in ein Café. Ich fühlte mich abgeholt und hatte gleich ein gutes Gefühl von Vertrauen. Das hatte ich bis dato so noch nicht erlebt. Das Gespräch empfand ich als sehr kraftvoll, im positiven Sinne, und ich blühte richtig auf! Ich erzählte was ich alles schon gemacht habe und was ich mir für die Zukunft vorstellen könnte. Nach etwa 45 Minuten verabschiedeten wir uns und er versprach sich schnellstens bei mir zu melden. Ich hatte ein gutes Gefühl. Noch am selben Tag bekam ich den Anruf, dass ich die Stelle bekomme. Was für eine Freude!

Seit dem 18. August 2008 arbeite ich nun schon in der PTH group. Etwas Besseres hätte mir nicht passieren können.

Worum geht es in Deinem Job?

Als Store Managerin bei Tommy Hilfiger bin ich dafür verantwortlich, die Balance zwischen Mitarbeiterführung, Kundenzufriedenheit und betriebswirtschaftlichen Zahlen zu halten. Auch die Mitarbeitermotivation hat besonders viel Gewicht. Unsere PTH Werte spielen dabei eine sehr große Rolle. Diese zu leben und zu vermitteln ist eine große Aufgabe. Der Erfolg meines Stores geht nur mit einem Team, das zusammenhält, sich wertgeschätzt fühlt und Respekt hat. Optimismus und Vertrauen sind die Essenz, um Loyalität und Qualität zu ernten. Man sollte positiv sein und Herausforderungen lieben. Darum geht es in meinem Job, fair zu sein und ein Gespür für die richtigen Situationen und die Menschen zu haben. Empathie und trotzdem Durchsetzungsvermögen. Lösungen finden, um am Ende Alle abzuholen und mitzunehmen. Denn nur so haben wir Erfolg!

Was gefällt dir am meisten an Deinem Beruf?

Umfangreiche Frage, kurze Antwort: Alles was ich in der letzten Frage beschrieben habe, interessiert mich sehr! Es ist schon fast ein psychologischer Beruf. Man müsste ihn neu kategorisieren 😉 Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten. Der Beruf des Store Managers ist abwechslungsreich und spannend. Am meisten liebe ich zu motivieren, mitzureißen und zu coachen, um danach die Früchte zu ernten. Messbarer Erfolg! Herrlich!

Was schätzt Du an der PTH group als Dein Arbeitgeber?

Ich schätze ihren Antrieb. Die PTH group ist so weit gekommen und es geht immer weiter. Immer mehr Stores werden eröffnet, ein starkes Wachstum in kürzester Zeit Immer „Up to date“ und die richtigen Entscheidungen werden getroffen. Auch wenn etwas Zeit benötigt wird, um Veränderungen zu verstehen und zu verdauen, wird Geduld entgegengebracht. Auch wenn es mal nicht so läuft, aufgeben, gibt es nicht. Die PTH group ist selbstreflektiert und lösungsorientiert und entwickelt sich stetig weiter. Mit Erfolg!

Sie ist kreativ und hat einen hohen Eigenanspruch. Ich finde es wichtig das man sich über die Mitarbeiter Gedanken macht! Aus meiner Sicht, sind Mitarbeiter wie Kinder, sie brauchen Aufmerksamkeit und Wertschätzung und müssen glücklich sein. Die Firmenphilosophie ist herzlich und ich bin überzeugt, dass damit alle Mitarbeiter abgeholt werden. Es ist großartig, dass sich Mitarbeiter innerhalb der Firma weiterentwickeln können! Die Trainings und die Zusammenarbeit mit der „Buhr & Team Akademie“ und internen Trainern, sind für mich absolut attraktiv. Was will man mehr.

Wie unterstützt Dich die PTH group bei Deiner persönlichen Weiterentwicklung?

Im Jahr 2018 hatte man mir die Chance gegeben, mich intern als Area Managerin zu bewerben. Das kam mir Recht, denn ich brauchte eine neue Herausforderung! Ich habe mir sehr viel Mühe gegeben und ein Bewerbungsvideo gedreht. Das war ziemlich aufwendig und spannend. Ich konnte mich kreativ voll ausleben. Ab und zu mit einem Projekt herausgefordert zu werden finde ich toll. Man kann daran nur wachsen, denn am Ende ist man schlauer und hat wieder etwas dazu gelernt! Denn: „Wer rastet, der rostet“! Ein passender Spruch, wie ich finde. Ich konnte die Firma von mir überzeugen und seit Juni 2018 befinde ich mich in der internen 1,5-jährigen Ausbildung. Es hat alles seine Struktur und ist sehr professionell aufgestellt und es gibt regelmäßige Trainee Treffen in Bischofswerda. Dort wird gut kommuniziert und es wird meine Meinung eingeholt, wie ich mich fühle und wie der Stand der Entwicklung ist.

Ich fühle mich sehr unterstützt und freue mich unglaublich in diesem Jahr meine Ausbildung abschließen zu können.

Danke Susanne!